ANALYSEN‎ > ‎Massimo's Kolumne‎ > ‎

Sonnenbrand für einen Turm in Malaga

veröffentlicht um 09.04.2013, 03:14 von Admin Nimzowitsch   [ aktualisiert: 09.04.2013, 03:20 ]

Nach einem anstrengenden Tag, lässt Cavalblanca sich in den Relax-Sessel saussen und nimmt zur Entspannung eine kleine Hirn-Massage vor. Er schlägt sein Taktik-Buch auf und sieht die Stellung von Czerniak – Zaharowski, Tel Aviv 1963 (Tatort). Schwarz am Zug.
Das ist Motivation genug das Sherlock Holmes Rezept (Tatort, Schachs, Schlagzüge, Drohungen, Kandidat) anzuwenden. PS: Dr. Watson hat heute ein Lagavulin Verbot gesprochen! Wen wunderts, schliesslich ist keine Dame mehr auf dem Brett.

Tatort hatten wir bereits. Somit können wir gleich zur Spurensicherung schreiten. Gleich viele Bauern aha und Weiss besitzt gar eine Qualität mehr. Se5 steht sehr gut im Zentrum. Ta1 spielt noch nicht richtig mit – er weilt noch in Malaga und bräunt sich unter der Sonne. Schwarz besitzt das Läuferpaar und der König steht (noch) in der Mitte. Allerdings sehe ich hier keine unmittelbaren Gefahren auf ihn zukommen. Ganz schön bitter: Eine ganze Minusqualität! Immerhin hat Schwarz noch einen Trumpf Buur d3 im Ärmel. Dieser prägt ganz entscheidend die Stellung, droht aber demnächst verloren zu gehen.  Demnach muss man vielleicht 1…Lf5 spielen oder eventuell 1…c4 oder 1…d2…hmmm. Stop!!! Zu schnell und zu impulsiv gerechnet! Schön mal der Reihe nach. Zunächst das Glas… huch, heute darf  ich - Dr. Watson sei Dank-  nicht :-(   

Schachs: Es gibt keine Schachs für Schwarz.

Schlagzüge: Es gilt lediglich 1…Lxe5 zu beachten. Dies deckt indirekt den Buur d3, da Se5 das Brett verlässt. Danach sehe ich folgende zwei Züge für Weiss, und zwar 2. fxe5 und 2. Te1. 2. Te1 ist nicht schlecht, bringt doch den Malaga Urlauber ins Spiel und gewinnt die Figur zurück. Auf 2…d2 folgt 3. Txe5+ Kf7 nebst 4. Td5 wonach auch der Buur d2 fällt und Weiss den Sieg nach Hause fährt! Doch Stop!!! Dies war gar schnell und weit gerechnet… Es folgt eine weitere RegelKontrollrechnung nicht vergessen!

Wir rechnen nochmals durch. 1…Lxe5 2. Te1 d2 3 Txe5+ und nun Kf7 liegt schliesslich auf der Hand! Ein Jammer um den Trumpf Buur d2, der gleich verloren geht. Hmmm, was ist eigentlich mit dem Berserker Zug 3…Le6, damit wird Te5 das Feld d5 streitig gemacht und d2 läuft durch. Demnach muss Zug 4. Txe6+ folgen – Weiss besitzt einen ganzen Malaga Turm mehr! Und jetzt nicht den Fehler machen und abbrechen, denn obwohl wir noch nichts getrunken haben gilt nämlich: Trink die Variante zu Ende! 4…Kd7 oh je, oh je, oh je. Malaga ist angegriffen, Trumpf Buur d2 droht zu stechen und kann von Te6 nicht aufgehalten werden – Gewinn für Schwarz!

Dann mal von vorne. 1…Lxe5 und nun taugt wie bewiesen 2. Te1 nichts, darum 2. fxe5. Vielleicht 2 …d2, nein, denn es folgt 3. Td1 und Trumpf Buur fällt. Ta1 ist wirklich ein unangenehmer Zeitgenosse, hängt faul rum in Malaga und sonnt sich! Der bewegt sich nur, wenn es Trumpf Buur als Futter gibt! Evenutell hilft aber 2…c4, um d3 zu decken. Ist nicht schlecht, oder? Danach kann Schwarz  sicher noch kämpfen aber einen Platz an der Sonne gibt’s für ihn nicht. A propos Sonne, letztes Jahr im Urlaub hatten viele Hotelgäste am Pool die Unsitte mit ihrem Badetuch die Sonnenliege am Mittag zu reservieren… mir kommt da eine Idee! Wie wäre es denn, wenn wir uns das Feld d1 reservieren würden?! Ja! 2…Lg4 wie ein Blitz aus heiterem Himmel und Malaga Ta1 bekommt einen Sonnenbrand. Weder Malaga Ta1 noch Kg1 können etwas gegen Trumpf Buur d3-d2-d1D ausrichten! Yippie-ya-yeah Schweinebacke! Schön nicht wahr? Nicht so schnell, nicht so schnell… Die Kontrollrechnung nicht vergessen! 

Von vorn: 1...Lxe5 und nun ist nach 2 fxe5 guter Rat wegen 2…Lg4 teuer! Konklusion 2. fxe5 taugt nichts! Weiss hat wegen Trumpf Buur d3 Probleme und verliert! Dann muss das Übel an der Wurzel gepackt werden! Dazu gibt es nur das radikale 2. Td1 – ja, ganz recht! Alles andere verliert sowieso. Sehen wir weiter. Falls 2…c4, dann 3. fxe5 ist ganz okay für Weiss (und besser). 2…Lf6 der natürliche Zug gewinnt eine Figur wobei wir nach 3 Txd2 zwei Läufer gegen Malaga Turm (und Doppelmehrbauern) haben. Weiss macht keine Freudensprünge, doch etwas besseres gibt es nicht. Die Stellung ist danach nicht verloren, doch muss Weiss sich ins Zeug legen, um Remis zu erreichen – was Wunder mit einem Sonnenbrand!

Drohungen: 1…Lg4, um den Trumpf Buur d3 in Bewegung zu setzen geht wegen 2. Sxg4 nicht.

Kandidat spielen: 1…Lxe5 2. fxe5 (2. Td1 noch das Beste Lf6 3. Txd3 Schwarz steht besser und Weiss kämpft ums Remis) Lg4 3 Kf2 d2 4 Ke3 d1D 5. Txd1 Lxd1 Schwarz steht auf Gewinn.
Comments