BETRIEB‎ > ‎

Fairplay & Etiquette

Fairplay & Etiquette: Was heisst das im Schach?


Fairplay


FAIRPLAY GRUNDSÄTZE (Auszug aus Wikipedia)
Fairplay ist ein Begriff, der ein bestimmtes sportliches Verhalten kennzeichnet, das über die bloße Einhaltung von Regeln hinausgeht. Es beschreibt eine Haltung des Sportlers, und zwar die Achtung des bzw. den Respekt vor dem sportlichen Gegner sowie die Wahrung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit. Der sportliche Gegner wird als Partner gesehen oder zumindest als Gegner, dessen Würde es zu achten gilt, selbst im härtesten Kampf.
Fairplay gebietet also:
  • die Annerkennund und Einhaltung der Wettkampfregeln
  • den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegener
  • auf gleiche Chancen und Bedingungen zu achten
  • das Gewinnmotiv zu "begrenzen" (kein Sieg um jeden Preis")
  • Haltung in Sieg und Niederlage zu bewahren
SWISS-OLYMPIC-ETHIK-CHARTA
FAIRPLAY VOR RESULTAT
Wir kämpfen hart um den Sieg, aber Fairplay kommt immer vor Resultat. Schlussendlich ist Schach auf unserem Niveau ein Spiel unter Freunden.

Etiquette


AUFRÄUMEN "Mein Brett plus 1"
Aufräumen ist die Aufgabe von allen. Jeder räumt jeweils sein Brett auf plus noch eins. So haben wir immer leicht Ordnung gemacht.

ORDNUNG IM KARLI
"Die Räume sind besenrein und in Originalbestuhlung zu hinterlassen." (Auszug aus dem Mietvertrag)

MANNSCHAFTSGEIST
Wenn wir für eine Mannschaft spielen, dann halten wir den Teamgeist hoch. Wir reisen möglichst gemeinsam an, spielen als Team, kämpfen hart fürs Team und reisen möglichst gemeinsam wieder heim.

HEIMSPIELE
Bei Heimspielen kommen wir 15 Minuten vor Beginn der Runde und helfen mit beim Aufstellen.