MANNSCHAFTEN‎ > ‎

SGM light 2021

Organisation


jeweilige
Mannschaftsleiter

Modus

Modus: Mannschaftsturnier organisiert vom Schweizerischen Schachverband.


Nimzo-1 (2.BL B / 8 Spieler), Nimzo-2 (2.RL F/ 5 Spieler), Nimzo-3 (2.RL E / 5 Spieler), Nimzo-4 (3.RL K / 4 Spieler), NImzo-5 (3.RL M)
 


SGM light 2021 - Start am 23.1.2021

Es haben sich 124 Mannschaften angemeldet für diese mit 4-er Teams geplante Meisterschaft. Nimzowitsch hat sich mit 4 Teams angemeldet (Bundesliga, 1.RL, 2.RL, 2.RL). Kein anderer Zürcher Klub stellt mehr Mannschaften!

Die Paarungen erscheinen Mitte Dezember. Über die effektive Durchführung entscheidet der Verband (erst) Mitte Januar.

http://www.swisschess.ch/news-112/sgm-light-2021-mit-124-mannschaften-drei-fuenfer-gruppen-in-der-bundesliga.html


Letzte Saison 2019/2020  ====================================

Gesamtspielplan auf Swisschess: http://test01.swisschess.ch/turniere/sgm/2020/sgm2020.pdf

SGM Spielplanübersicht 2019/2020
Runde 1Runde 2Runde 3Runde 4Runde 5Runde 6Runde 7ML
Sa. 19.11.19Sa. 30.11.19Sa. 14.12.19Sa. 11.01.20Sa. 01.02.20Sa. 22.02.20Sa. 05.09.20
NIMZO 1h/Réti 2h/W'thur 2a/Triesenh/St. Gallenh/Gonzen 2a/Sihlfelda/Sparengschach
(abgesagt) 
8 Bretter
2. BundesligaHeinz
NIMZO 2a/Oftringenh/Freiamta/Zug 2h/Surseeh/Luzern 1a/Olten 2a/Cham5 Bretter
2. RL FBeat
NIMZO 3a/W'hofen 3h/SG Zürich 3
c/o Rüegg
h/Gligoric 1a/March-Höfea/Höngg 1a/W'thur 4h/EscherWyss
(abgesagt)
5 Bretter
2. RL EAdrian
NIMZO 4*h/W'hofen 4h/DSSP 6
c/o Gligoric
h/Réti 4a/Embrach 2h/Döttingen 1
(c/o Gligoric)
a/ChessKids 1a/Schlieren 14 Bretter
3. RL KUrsi
NIMZO 5h/W'thur 7a/DSSP 5h/Schaffh. 4a/SG Zürich 4

h/Riesbach 1
(c/o Gligoric)

a/Réti 6h/Letzi 2 
(abgesagt)
4 Bretter
3. RL MThomas
SaalTerr. ZimmerGrüne StubeGrüne StubeGrüne StubeGrüne Stubealle ausw.Grüne Stube
N5: FoyerN3: Rüegg(13 Bretter !)N4/N5:
c/o Gligoric!!

*Tausch c/o W'hofenN4: Gligoric



Aufstiegsspiel (Sa. 10.10.20)
Gligoric 1   - Nimzo 2               2-3 !!

Nimzo 2 steigt auf !!

Hier ein Rückblick auf die längste SGM-Saison der Geschichte:

Heute fand eine lange, eine sehr lange, aufregende und aufreibende sgm-saison für nimzowitsch 2 ein erfolgreiches ende: im aufstiegsspiel konnten wir gligoric 1 mit 3:2 schlagen. damit haben wir den aufstieg in die 1. regionalliga geschafft.

gratulation und einen herzlichen dank an alle, die dazu beigetragen haben. hut ab!

ein aufstieg war zu saisonbeginn eigentlich kein thema, nur eine schwache möglichkeit am weit entfernten horizont. zum einen musste ich mich, als neuer mannschaftsleiter, zuerst einmal "einarbeiten", zum andern waren wir in einer sehr ausgeglichenen gruppe und hatten die saison davor im mittelfeld beendet. auch schienen mir mit absteiger sursee, luzern sowie olten (die beiden letzteren hatten gute verstärkungsmöglichkeiten) die favoriten um den aufstieg gegeben zu sein. aber es war auch so, dass wir in den ersten drei runden nominell schwache gegner hatten und so erst einmal sehen konnten, wie es den (anderen) favoriten erging (mit direktbegegnungen) und wer bei ihnen spielte.

die 1. runde brachte uns eine reise nach oftringen - und mit 3:2 einen äusserst knappen sieg. im heimeligen kabäuschen des sympathischen heimklubs sorgten die "neuzugänge" jürg  und gennadii mit ihren siegen für die entscheidung. auch olten und sursee gewannen je knapp mit 3:2, während luzern unentschieden spielte. in der tat eine ausgeglichene gruppe...

in der 2. runde war freiamt aus dem aargauischen dottikon unser gast, und uns gelang dieses mal ein klarer sieg mit 4,5:0,5. felix, jürg, gennadii und michael (bütler) holten den ganzen punkt, daniel überliess dem gegner fairerweise das ehren-halbpünktchen. luzern spielte erneut unentschieden (gegen oftrigen), während olten sursee klar schlug. das duell olten-nimzo begann sich abzuzeichnen...

die 3. runde brachte uns in zug einen weiteren sieg, wenn auch mit 3:2 einen äusserst knappen. gennadii sorgte für den vollen punkt, alle anderen partien endeten remis. luzern gewann gegen sursee (womit diese zu meiner überraschung weg vom fenster waren), olten gewann gleich mit 5:0 (gegen cham).

somit hatten wir die ersten drei runden gegen nominell schwächere gegner erfolgreich, wenn auch mit zwei äusserst knappen siegen, hinter uns gebracht. doch nun standen die runden gegen die stärkeren teams an.

so langsam zeichnete sich zudem tatsächlich ein mögliches aufstiegsspiel ab, und ich musste mir gedanken über mögliche verstärkungen machen (auch für die partien gegen olten und luzern).

so konnte ich in der 4. runde gegen sursee thomas (heerd) als verstärkung einsetzen, der am spitzenbrett ein remis zum 3,5:1,5-sieg beisteuerte. florian, gennadii und ich holten den ganzen punkt. nach der niederlage von luzern gegen olten war nun klar, dass der gruppensieger entweder olten oder nimzo heissen wird.

eine weitere - und für die restliche saison entscheidende - verstärkung war martin, der in der 5. runde erstmals spielte und gegen luzern punktete. auch jürg und thomas (heinsius) waren erfolgreich (3,5:1,5-sieg). olten gewann knapp gegen zug. nun waren wir und olten ex aequo an der spitze. spannender hätte es vor der...

...direktbegegnung und somit dem spitzenspiel in der 6. runde (am 22.2.20 in olten) nicht sein können. dass wir gleich mit 4,5:0,5 gewinnen würden, hätte wohl niemand gedacht. martin gewann erneut am spitzenbrett, dazu der erstmals spielende heinz sowie felix und jalil. damit hatten wir 2 mannschafts- und 4 einzelpunkte mehr als olten, und die sache mit dem gruppensieg schien geritzt.

doch dann kam erst einmal der coronavirus und mit diesem die massnahmen, wodurch auch der schachbetrieb vorerst stillgelegt wurde. ob die sgm-saison fertig gespielt werden würde, war völlig offen.

es ging dann aber doch weiter. die für den 14.3. vorgesehene 7. runde fand shliesslich am 5.9. statt, und wir reisten optimistisch und mit einer guten mannschaft nach cham. lediglich 1,5 einzelpunkte brauchten wir, um (auch bei einem 5:0 von olten) gruppenerster zu werden. das sollte doch machbar sein. thomas (heinsius) gewann denn auch rasch seine partie. dann wurde es harzig. felix und heinz hatten starke und zähe gegner und mussten nach langem kampf die segel streichen. gennadii und jean-marc waren klar auf remiskurs. doch bei beiden wurde nichts aus dem halben punkt, sodass wir 1:4 gegen cham verloren. ein wenig peinlich berührt waren wir und baff. das allein wäre ja noch gegangen... zum fehlenden glück kam dann jedoch auch noch pech dazu: oltens gegner gab forfait, olten holte somit 5 einzelpunkte - und nimzo und olten lagen am schluss der saison gleichauf: entscheidungsspiel um den gruppensieg! thomas sei dank...

dieses mal (am 19.9.) kamen die oltner ins karl - und erneut hatten sie nichts zu lachen. mit leader martin am 1. brett gewannen wir 4:1. siege von martin, felix und heinz, remis von michael und thomas (heinsius).

so kamen wir - mit zusatzschlaufe - doch noch zum aufstiegsspiel gegen gligoric, das seine sgm-gruppe souverän gewann. ich war sehr erleichtert, dass wir zu diesem spiel mit der nominell stärksten mannschaft antreten konnten:
martin, felix, gennadii, heinz und jürg. es war denn auch eine sehr ausgeglichene begegnung und sehr lange spannend. gennadii sah sich bei heterogenen rochaden einem gefährlichen angriff gegenüber, den sein gegner wohl erfolgreich hätte abschliessen können. doch er verpasste den richtigen zug oder moment, und das entstandene endspiel war remis. jürg stand klar besser, hatte seinen gegner eingeschnürt, aber auch viel zeit dafür gebraucht.
ein nicht ganz korrektes opfer brachte die wende, und jürg stand mit einem turm weniger da. dank der luftigen stellung des gegnerischen königs und jürgs zähem, gutem und geduldigem spiel gabs ein weiteres remis. uff! 1:1 - es hätte auch 0:2 stehen können... martin nützte eine  falsche läuferentwicklung seines gegners wunderbar aus und gewann im königsangriff (das war martins 4. sieg im 4. spiel diese saison!). die beiden restlichen partien waren klare remisstellungen - aber nach der erfahrung in cham war "klar" alles andere als sicher. doch dieses mal ging es gut aus: mit dem remis von felix am 1. brett war der match entschieden. auch die partie von heinz endete remis, sodass wir gegen gligoric mit 3:2 gewannen: aufstieg in die 1. regionalliga!

noch einmal herzliche gratulation an alle und ein grosses dankeschön für euren einsatz!

beste grüsse
beat




Entscheidungsspiele (Sa. 5.9.20)
Nimzo 2 - Olten 2                    4-1
Réti 4     - Nimzo 4                  2-2, 2-2 (Sieger Réti 4 nach Brettpunkten)

7. Runde (Sa. 05.09.20)
(wird Corona bedingt nur von N2 und N4 bestritten.)

Cham 1 (1843) - Nimzowitsch 2 (1947) 4 : 1
Erwartung 2 : 3
Fabian Frey (2107) - Felix Schwab (1963) 1 : 0
Daniel Richter (1778) - Gennadii Saprykin (1985) 1 : 0
Jan Villiger (1715) - Jean-Marc Bosch (1873) 1 : 0
Tim Distel (1792) - Heinz Vifian (1969) 1 : 0
Simon Leisibach (1824) - Thomas Heinsius (1945) 0 : 1
Schlieren 1 (1503) - Nimzowitsch 4 (1694) 1 : 3
Erwartung 2 : 2
Martin Lachat (1558) - Ursula Küng (1780) 0 : 1
Christoph Schädeli (1665) - Jürg Niederhauser (1697) 1 : 0
Grigorios Panteloglou (1554) - Ismael Carmona (1605) 0 : 1
Monika Martegani (1235) - Matej Petrik 0 : 1
 

6. Runde (Sa. 22.02.20)

Zürich Sihlfeld 1 (2008)-Nimzowitsch 1 (2107):
Erwartung4:4
Philipp Aeschbach (2320)-Lars Bäumer (2252)1:0
Hugo Kalbermatter (2157)-Sacha Georges (2232)½:½
Werner Aeschbach (2099)-Geoffrey Myers (2074)0:1
René P. Meier (2031)-Christoph Drechsler (2191)0:1
Heinrich Tanner (2018)-Michael Seiler (2037)½:½
Daniel Kuchen (2014)-Michael Bütler (1931)1:0
Fritz Keller (1788)-Jürg Wyttenbach (2034)½:½
Samuel Schindehütte (1635)-N.N.1:0
Olten 2 (1896)-Nimzowitsch 2 (2023)½:
Erwartung:
David Monnerat (2019)-Martin Stehli (2169)0:1
Adrian Lips (1919)-Gennadii Saprykin (1978)½:½
Stephan Büttiker (1904)-Felix Schwab (1974)0:1
Hansjörg Thomi (1844)-Heinz Vifian (1971)0:1
Peter Schmid (1796)-Jalil Martinez0:1
SG Winterthur 4 (1700)-Nimzowitsch 3 (1802)2:3
Erwartung2:3
Reto Zaugg (1775)-Jean-Marc Bosch (1880)0:1
Martin Rapold (1721)-Martin Hoffmann (1901)½:½
Patrik Zoller (1707)-René Rüegg (1775)½:½
Matthias Gerber (1683)-Randi Andersen (1782)0:1
Bruno Saxer (1615)-Adrian Unterluggauer (1672)1:0
Chess4Kids 1 (1748)-Nimzowitsch 4 (1775)2:2
Erwartung:
Timo Schönhof (1990)-Ursula Küng (1785)1:0
Mihaly Köhalmi-Szabo (1704)-Edi Ramp (1832)1:0
Philippe Breyer (1665)-Matej Petrik0:1
Thierry Breyer (1632)-Jürg Niederhauser (1707)0:1
Réti 6 (1379)-Nimzowitsch 5 (1494):
Erwartung:
Danuel Jörger (1488)-Jürg Buob (1677)1:0
José Engronat (1489)-Fredy Gächter (1566)0:1
Clairmonde P. Tansini (1300)-Margrit Ebinger (1398)½:½
Alex Polyméris (1238)-Thomas Gerber (1334)1:0

5. Runde (Sa. 01.02.20)

Nimzowitsch 1 (2105)-Gonzen 2 (2098):
Erwartung4:4
Lars Bäumer (2252)-Guido Neuberger (2238)½:½
Sacha Georges (2232)-Dmitry Atlas (2224)½:½
Christoph Drechsler (2191)-Ali Habibi (2228)½:½
Miran Alic (2070)-Dario Bischofberger (2198)½:½
René Valdivia (2069)-Daniel Reist (2006)½:½
Michael Bütler (1931)-Sven Bartholet (1986)0:1
Thomas Heerd (2057)-Olga Kurapova (1972)½:½
Jürg Wyttenbach (2034)-Martin Wiesinger (1930)½:½
Nimzowitsch 2 (2010)-Luzern 1 (1983):
Erwartung:
Martin Stehli (2169)-Amindo Naarden (2070)1:0
Felix Schwab (1974)-Silvio Bucher (2031)0:1
Jürg Ramseier (2065)-Simon Abächerli (1916)1:0
Thomas Heinsius (1931)-Marco Burri (1989)1:0
Beat Zaugg (1911)-Kurt Züsli (1911)½:½
Zürich Höngg 1 (1868)-Nimzowitsch 3 (1802)3:2
Erwartung3:2
Jürg Hasler (1928)-Jean-Marc Bosch (1880)1:0
Klaus Goldschmid (1995)-Martin Hoffmann (1901)1:0
Jurij Janzek (1908)-René Rüegg (1775)0:1
Guido Osio (1780)-Randi Andersen (1782)1:0
Andrija Misic (1730)-Adrian Unterluggauer (1672)0:1
Nimzowitsch 4 (1775)-Döttingen-Klingnau 1 (1554)2:2
Erwartung2:2
Edi Ramp (1832)-Kevin Mutter (1808)½:½
Ursula Küng (1785)-Hans Rey (1616)½:½
Jürg Niederhauser (1707)-Raffael Sommerhalder (1461)0:1
Ismael Carmona-Zana Gündogdu (1331)1:0
Nimzowitsch 5 (1494)-Zürich Riesbach 1 (1206)3:1
Erwartung:½
Fredy Gächter (1566)-Leo Kost (1282)1:0
Jürg Buob (1677)-Alexander Trösch0:1
Margrit Ebinger (1398)-Kaviyan Ramakrishnan (1130)1:0
Thomas Gerber (1334)-Rebecca Wietlisbach1:0

4. Runde (Sa. 11.01.20)
Nimzowitsch 1 (2213)-St. Gallen 1 (2131)4:4
Erwartung5:3
Björn Ahlander (2413)-Noah Fecker (2274)1:0
Codrut Constantin Florescu (2291)-Martin Leutwyler (2194)½:½
Afrim Fejzullahu (2306)-Elias Giesinger (2228)1:0
Lars Bäumer (2238)-Peter Klings (2119)0:1
Sacha Georges (2236)-Christian Salerno (2069)1:0
Christoph Drechsler (2180)-Marc Potterat (2131)½:½
Miran Alic (2084)-Roman Schmuki (2007)0:1
Heinz Vifian (1956)-Uros Nisavic (2023)0:1
Nimzowitsch 2 (1963)-Sursee 1 (1846):
Erwartung3:2
Thomas Heerd (2022)-Manuel Meier (2044)½:½
Felix Schwab (1989)-Nicolas Küng (2031)0:1
Florian Grünewald (1933)-Guido Roos (1516)1:0
Gennadii Saprykin (1947)-René Oehen (1909)1:0
Beat Zaugg (1923)-Karl Hunkeler (1729)1:0
SV March-Höfe 1 (1730)-Nimzowitsch 3 (1877)2:3
Erwartung:
Daniel Zangger (1710)-Jean-Marc Bosch (1881)½:½
Stefan Molinari (1860)-Jürg Ramseier (2058)0:1
Refik Filekovic (1659)-Martin Hoffmann (1907)½:½
Wolfgang Berg (1815)-Randi Andersen (1788)½:½
Dominique Vionnet (1605)-René Rüegg (1751)½:½
Embrach 2 (1598)-Nimzowitsch 4 (1791):
Erwartung:
Gallus Tuor (1608)-Erwin Von Flüe (1808)½:½
Peter Steiger (1595)-Matej Petrik1:0
Walter Haag (1609)-Ursula Küng (1774)0:1
Ernst Müller (1578)-Daniel Räss0:1
SG Zürich 4 (1549)-Nimzowitsch 5 (1451)4:0
Erwartung:
Oliver Thalmann (1617)-Jürg Buob (1674)1:0
Alex Hanzal (1569)-Fredy Gächter (1562)1:0
Dusko Suzic (1504)-Karin Jenny (1217)1:0
Sebastian Pilz (1504)-Thomas Gerber (1352)1:0


SGM 3. Runde, Sa. 14.12.19
 Triesen Nimzo 14-4
 CodeSpieler CodeSpielerFF 
124607Dmitriy Anistratov 6238Afrim Fejzullahu 1-0
221908Laszlo Horvath 24239Codrut Constantin Florescu 0-1
315021Rainer Bezler 21513Lars Bäumer 0-1
410462Gundula Heinatz 7371Christoph Drechsler 1-0
56743Marcel Mannhart 22835Miran Alic ½-½
619399Markus Natter 21093Arthur Toenz ½-½
77871Andràs Guller 12487Felix Schwab 1-0
81760Renato Frick 22254Thomas Heerd 0-1
 Zug 2Nimzo 22-3
 CodeSpieler CodeSpielerFF 
118821Fabian Roshardt 24018Jalil Martinez ½-½
28117Zlatko Musil 24442Gennadii Saprykin 0-1
321770Gavin Zweifel 7949Michael Bütler ½-½
4552Bruno Kälin 13297Thomas Heinsius ½-½
51477Oswald Staub 2284Jean-Marc Bosch ½-½
 Nimzo 3Gligoric 12-3
 CodeSpieler CodeSpielerFF 
1389Günter Stoffregen 16047Mihailo Gordic 0-1
214990Michele Rocco 2186Dragoljub Mikavica 1-0
32907Martin Hoffmann 18365Zoran Marinkovic 0-1
41509Peter Isler 13611Radoje Bojic 1-0
52406Adrian Unterluggauer 18382Urs Binzegger 0-1
 Nimzo 4Réti 42-2
 CodeSpieler CodeSpielerFF 
11543Erwin Von Flüe 1140Walter König 0-1
217718Jürg Niederhauser 18394Christian Suter 0-1
324599Matej Petrik 16582Kurt Juchli 1-0
4792Ursula Küng 24830Srikanth Gurram 1-0
 Nimzo 5Munot SH 40.5-3.5
 CodeSpieler CodeSpielerFF 
119111Barbara Walther 9705Willi Hasler ½-½
217567Thomas Gerber 9854Reto Egger 0-1
323210Margrit Ebinger 18165Laurenz Albicker 0-1
423601Karin Jenny 13334Josef Peter 0-1






Saison 2018/2019 =========================================

Spielplan Nimzowitsch

Gesamte Spielpläne, ganze Schweiz:  http://test01.swisschess.ch/turniere/sgm/2019/sgm2019.pdf
7. Runde (16.3.19)

Heimmannschaft: Réti 2

 

Gastmannschaft: Nimzowitsch 1

 

Brett

Code
Code

Spieler
Joueur

 

Code
Code

Spieler
Joueur

FF

Resultat  5.5 - 2.5
Résultat

1

8718

Carmi Haas

 

21513

Lars Bäumer

0-1

2

14352

Lorenz Wüthrich

 

7371

Christoph Drechsler

1-0

3

10282

Peter Pfister

 

4745

Massimo Cavaletto

½-½

4

9190

Vincent Kriste

 

4924

René Valdivia

1-0

5

12988

Sharif Mansoor

 

22835

Miran Alic

1-0

6

6131

Roman Schnelli

 

134

Heinrich Tanner

½-½

7

12331

Peter Walpen

 

515

Heinz Vifian

1-0

8

5022

Karl-Iversen Lapp

 

7236

Max Schultheiss

½-½

 

 

Heimmannschaft: Nimzowitsch 2

 

Gastmannschaft: Zug 2

 

Brett

Code
Code

Spieler
Joueur

 

Code
Code

Spieler
Joueur

FF

Resultat  3.5 - 1.5
Résultat

1

7949

Michael Bütler

 

8117

Zlatko Musil

½-½

2

12487

Felix Schwab

 

18821

Fabian Roshardt

½-½

3

294

Hubert Ludin

 

23116

Igor Paholok

1-0

4

13297

Thomas Heinsius

 

552

Bruno Kälin

½-½

5

1591

Beat Zaugg

 

15127

Yannick Raschle

1-0

 

 

Heimmannschaft: Nimzowitsch 3

 

Gastmannschaft: Winterthur 4

 

Brett

Code
Code

Spieler
Joueur

 

Code
Code

Spieler
Joueur

FF

Resultat  2 - 3
Résultat

1

2907

Martin Hoffmann

 

16395

Salim Turki

0-1

2

2284

Jean-Marc Bosch

 

6357

Sven Kaegi

½-½

3

389

Günter Stoffregen

 

5184

Bruno Saxer

1-0

4

9077

René Rüegg

 

7248

Patrik Zoller

0-1

5

8700

Randi Andersen

 

5322

Martin Forster

½-½

 

 

Heimmannschaft: Nimzowitsch 4

 

Gastmannschaft: Zürich SG 4

 

Brett

Code
Code

Spieler
Joueur

 

Code
Code

Spieler
Joueur

FF

Resultat  1 - 3
Résultat

1

13038

Jürg Buob

 

19723

Oliver Thalmann

1-0

2

23210

Margrit Ebinger

 

19744

Karl Dülli-Loher

0-1

3

17567

Thomas Gerber

 

15964

André Jean Berset

0-1

4

23601

Karin Jenny

 

21603

Sebastian Pilz

0-1

 

Heimmannschaft: Nimzowitsch 5

 

Gastmannschaft: Zürich EW 1

 

Brett

Code
Code

Spieler
Joueur

 

Code
Code

Spieler
Joueur

FF

Resultat  0.5 - 3.5
Résultat

1

1029

Edi Ramp

 

1209

Zivica Milicev

½-½

2

792

Ursula Küng

 

810

Roland Zbinden

0-1

3

2402

René Sigrist

 

5501

Bruno Haas

0-1

4

23919

Ismael Carmona

 

451

Philipp Roth

0-1




================== Archiv ========================

2017/2018 - Schlussranglisten:

Nimzowitsch 1 – 2. Bundesliga
Rang Club MP EP
1. Bodan 1 12 39½
2. St. Gallen 1 11 36
3. Winterthur 2 8 30
4. Réti 2 7 26½
    Valais 2 7 26½
6. Nimzowitsch 1 4 23½
7. Pfäffikon 1 4 20½
8. Sprengschach 1 3 21½

Nimzowitsch 2 – 2. Regionalliga
Rang Club MP EP
1. Réti 3 10 18
2. March-Höfe 1 9 17
3. Nimzowitsch 2 7 16
4. Zug 2 5 14½
    Zürich SG 2 5 14½
6. Wollishofen 3 3 12
7. Zimmerberg 1 1 8

Nimzowitsch 3 – 2. Regionalliga
Rang Club MP EP
1. Weinfelden 1 12 21½
2. Winterthur 5 8 17½
3. Illnau-Effretikon 1 8 17
4. Nimzowitsch 3 5 15
5. Frauenfeld 1 3 12½
6. Pfäffikon 2 3 11
7. Schaffhausen Munot 2 3 10½

Nimzowitsch 4 – 3. Regionalliga
Rang Club MP EP
1. Gligoric 1 13 21
2. Schaffhausen Munot 4 11 20
3. Döttingen-Klingnau 1 9 15
4. Schlieren 1 8 16½
5. Embrach 2 6 13
6. Zürich SG 4 6 12½
7. Nimzowitsch 4 3 7
8. Réti 6 0 6


Gesamte Spielpläne, ganze Schweiz:  http://test01.swisschess.ch/turniere/sgm/2018/sgm2018.pdf



================ Saison 2016/2017 ===========================


=======================================================

Letze Saison (2015/16):


******************************************************************

SGM Saison 2014-15 Schlussrangliste

Rangliste 2. BL B

Rang

Club

MP

EP

1.

Gonzen 1

14

46½

2.

Zürich SG 1

9

31½

3.

St. Gallen 1

9

28½

4.

Sprengschach 1

7

26

5.

Réti 2

5

22

6.

Nimzowitsch 1

4

24

7.

Winterthur ASK 2

4

23

8.

Liechtenstein 1

4

22½


Rangliste 1. RL C

Rang

Club

MP

EP

1.

Wetzikon 2

9

21½

2.

Zürich Sihlfeld 1

8

26

3.

Brugg 1

8

23

4.

Herrliberg 1

8

19½

5.

Wollishofen 2

6

19

6.

Lugano CS 1

5

20½

7.

Höngg 1

5

19½

8.

Nimzowitsch 2

4

18


Rangliste 3. RL H

Rang

Club

MP

EP

1.

Nimzowitsch 3

13

18

2.

Herrliberg 2

11

18

3.

Schaffhausen Munot 4

7

15

4.

Illnau-Effretikon 2

6

14

5.

Winterthur ASK 7

6

13½

6.

Zürich SG 3

6

12½

7.

Réti 7

4

11

8.

Nürensdorf-Bassersdorf 1

3

10


Rangliste 3. RL J

Rang

Club

MP

EP

1.

Gligoric 1

13

22

2.

Wetzikon 3

11

18

3.

Zürich Letzi 2

9

16½

4.

Mutschellen 1

9

16

5.

Wollishofen 4

5

11½

6.

March-Höfe 2

4

10½

Rapperswil-Jona 2

4

10½

8.

Nimzowitsch 4

1

7


N1: Rettung in extremis
N2: Abstieg ‚dank‘ Forfaits anderer Teams
N3: Sieg und Aufstieg!
N4: Auf Erfahrungsscuhe