NEWS‎ > ‎News‎ > ‎

Teamcuptraum geplatzt...

veröffentlicht um 19.01.2015, 01:37 von spielleiter nimzowitsch.ch   [ aktualisiert: 19.01.2015, 01:45 ]
Gestern ging eine bewegte Woche zu Ende.

In der ZMM (4. Runde) gab es Licht (Siege von N2 und N4) und Schatten (Niederlagen von N1 und N3). Damit ist N1 wieder in akuter Abstiegsgefahr! Der Showdown kommt in der 5. und letzten Runde.

SGM (4. Runde):
Am Samstag verlor eine unglücklich kämpfende 1. Mannschaft erneut, während Nimzo 2 total einbrach. Weiter auf Erfolgskurs ist dagegen Nimzo 3!

Am gestrigen Sonntag sollte dann die 'Krönung', ein Sieg im Teamcupfinal kommen.  Leider hatten wir einen schlechten Tag erwischt und der Match ging nach harter Gegenwehr knapp verloren:

ier Spielern des Schachklubs Bern bestehende Formation Rocamor gewann zum zweiten Mal nach 2013 den Team-Cup.

Die Berner schlugen im Final im eigenen Vereinslokal die Zürcher Equipe Nimkinger vom Schachklub Nimzowitsch 2½:1½. Während IM André Lombard und Christoph Drechsler am ersten Brett remisierten, gewannen die 15-jährige Juniorin Lena Georgescu (gegen Sharif Mansoor) und Thomas Wälti (gegen Maximilan Seyrich) an den Brettern 2 und 3. Jean-Marc Bosch sorgte am vierten Brett mit seinem Sieg gegen Adrian Mauerhofer für den Zürcher Ehrenpunkt.

André Lombard und Thomas Wälti waren schon beim ersten Team-Cup-Sieg vor zwei Jahren dabei. Derweil wartet Nimzowitsch weiterhin auf seinen ersten Sieg in diesem seit 1963 ausgetragenen K.o.-Wettbewerb. Besonders bitter war die Finalniederlage für Nimzowitschs Spitzenmann Christoph Drechsler, hatte der 48-Jährige doch schon viermal das Endspiel der Coupe Suisse (Schweizer Einzelcup) verloren.

Final (in Bern)

Nimkinger (Nimzowitsch Zürich) - Rocamor (SK Bern) 1½:2½ (Christoph Drechsler - IM André Lombard ½:½, Sharif Mansoor - Lena Georgescu 0:1, Maximilian Seyrich - Thomas Wälti 0:1, Jean-Marc Bosch - Adrian Mauerhofer 1:0).

Trotzdem gratulieren wir der aufopfernden Mannschaft zu diesem Highlight unserer Klubgeschichte!
Mitgewirkt haben Christoph Drechsler, Jean-Marc Bosch, Sharif Mansoor, Maximilian Seyrich, Lars Bäumer und Armin Imoberdorf. Dazu im 'Hintergrund' (Mannschaftsleitung, Coaching) Randi Andersen und Jürg Ramseier.

Comments