NEWS‎ > ‎News‎ > ‎

Vorstand entlastet, neuer Präsident gewählt.

veröffentlicht um 01.04.2015, 05:29 von Admin Nimzowitsch
Anlässlich der gut besuchten Generalversammlung vom 30. März 2015 wurden nicht nur Budget und alle anderen Vereinstätigkeiten von den Mitgliedern mit grossem Applaus  gut geheissen, es war auch der Zeitpunkt, um einen neuen Präsidenten zu wählen. Mit grosser Mehrheit wurde der einzige Kandidat, René Rüegg, von der beschlussfähigen Versammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Nachdem sich dieser bei den Anwesenden für die Wahl bedankte, liess er sogleich seinen Gedanken zur Zukunft des Schachklubs Nimzowitsch freien Lauf:
«Der Schachklub Nimzowitsch ist eine wertvolle Marke im schweizerischen Schachleben. Es gilt, in Zukunft die Werte dieser Marke noch klarer zu kommunizieren und in die Öffentlichkeit hinauszutragen.»
René Rüegg berief sich dabei auf die Geschichte des Klubs, der in den «wilden» 60er-Jahren seine grössten Erfolge feierte, und der damals eine frische Alternative zu den tradierten Schachgesellschaften bot. Nimzowitsch, so René weiter, sei nicht nur ein Klub von Individualisten und freien Geistern, es sei auch der Klub mit dem attraktivsten Angebot. Gründe hierfür seien die mitten in der Altstadt gelegenen schönen Klubräume im Hause «Zentrum Karl der Grosse» aus dem 14. Jh. sowie die lebendigen und immer gut besuchten Klubabende.
Comments