NEWS‎ > ‎News‎ > ‎

ZMM 2014/15 - Licht und Schatten...

veröffentlicht um 25.02.2015, 05:27 von spielleiter nimzowitsch.ch

Die ZMM ist zu Ende. Aufgrund der Reorganisation der ZMM (Reduktion auf eine M-Klasse) waren von unseren 4 Mannschaften zumindest 3 in Abstiegsgefahr. Davon konnten sich deren 2 bravourös retten, Gratulation! Wir sind immer noch die einzige Mannschaft, die in den obersten 2 Ligen 3 Mannschaften stellen.

Leider ging es für die aufopfernd kämpfende  1. Mannschaft nicht auf, obwohl es nicht allein an uns lag. So sah der unverständliche Spielplan keine Spitzenpaarungen vor in der letzten Runde, was dazu führte, dass 3 Mannschaften gegen den Abstieg spielten, teils gegen unmotivierte Gegnerteams. Dazu mussten wir (wie immer) am Montag vorlegen,  so dass die Ausgangslage für die anderen klar war. Profiteur dieser Situation war – wie schon letztes Jahr! – Zimmerberg, die dank eines Forfaitpunktes von Wollishofen (am letzten Brett mit über 350 Elopunkten mehr) den Kopf aus der Schlinge ziehen konnten. Interessanterweise war es auch Zimmerberg, die letztes Jahr von einem ähnlichen Gratispunkt profitierten und so etwas überraschend Wettswil bachab schickten. Die „Wohltäter“ kamen damals von Réti. Insgesamt wurden wir nach 2012 schon ein 2. Mal Opfer von „Tricksereien“ in der letzten Runde.

Man (bzw. auch der ZSV) muss sich fragen, ob solche Entwicklungen der im Sinken begriffenen Motivation der ZMM wirklich förderlich sind…

Die Schlussranglisten sehen wie folgt aus: https://sites.google.com/a/nimzowitsch.ch/www/mannschaften/zmm (scrollen bis ans Ende)

Comments